0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Umfrage zum „Masterplan Leichtbau“

Der Leichtbau ist eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien für die die sächsische Wirtschaftslandschaft prägenden Branchen des Fahrzeug-, Flugzeug-, Maschinen- und Anlagenbaus sowie deren Zulieferbetriebe. Wissenschaftler der drei Technischen Universitäten in Chemnitz, Dresden und Freiberg erarbeiten aktuell eine Studie, in welcher die Kenntnisse und Potentiale des Leichtbaus in Sachsen zusammengefasst werden, um der Landesregierung eine ganzheitliche Strategie zur Verfügung zu stellen. Die Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Die Ergebnisse werden im Laufe des Jahres 2020 veröffentlicht und vorgestellt.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, anonym und dauert etwa 15 Minuten. Sie umfasst vier statistische und zehn fachliche Fragen. In den Umfrageantworten werden keine personenbezogenen Daten über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt. Eine Datenverarbeitung findet in diesem Fall auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1  Buchstabe a DSGVO statt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der TU Bergakademie Freiberg und das Impressum der Leichtbau-Allianz Sachsen. Bei Fragen zur Umfrage können Sie sich jederzeit an die Leichtbau-Allianz Sachsen wenden.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten unabhängig von der grammatischen Formulierung für alle Personen ohne Ansehen der Geschlechtszugehörigkeit.

Für Ihre Teilnahme möchten wir uns bereits im Voraus herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Prof.-Ing. Rudolf Kawalla / Prof. Dr.-Ing. Ulrich Prahl
(Institut für Metallformung der TU Bergakademie Freiberg)

Prof. Dr. Hubert Jäger
(Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden)

Prof. Dr.-Ing. Lothar Kroll
(Institut für Strukturleichtbau der TU Chemnitz)

Leichtbau-Allianz Sachsen